Wireframing für Responsive Design

Motivation – Toolnutzung vs. Paper Prototyping

Paper Prototyping hat sich als effiziente Methode herausgestellt, um schnell eine Vorstellung von grafischen Oberflächen und der Navigation zwischen ihnen zu entwickeln. Dennoch haben Tools potentielle Vorteile: Die Ergebnisse können weiterbearbeitet und leicht ausgetauscht werden. Und dem Kunden gegenüber kann über das digitale Medium das Verhalten des Prototypen aufgezeigt werden. Gegen Tools spricht oftmals der Einarbeitungsaufwand für die Konzepter und noch stärker gewichtig die Einschränkung auf bestimmte technische Funktionalitäten; die Tools können eben nicht alles. Insbesondere im Bereich des Responsive Designs (RD) haben etablierte Wireframing Tools oftmals keine ausreichende Unterstützung in diesem Bereich angeboten. So auch bei der Betrachtung des Tools Balsamiq, das schon als Standardtool im Konzepterbereich gilt. Wer Responsive Design beauftragt, will aber schon frühzeitig wissen wie sich die Oberfläche „anfühlt“. Wir haben einige Tools beobachtet und geben hier einen kurzen Überblick über deren Möglichkeiten im Responsive Design.
Weiterlesen

care viva mobil ist für den UX Design Award nominiert

Mit care viva mobil hat sich unsere UX-Abteilung gegenüber anderen Bewerbern durchgesetzt und ist für den UX Design Award nominiert worden. Wir freuen uns darauf unser Produkt auf der IFA Ausstellung in Berlin (2.-7. September) präsentieren zu können. 39 weitere Unternehmen aus 11 verschiedenen Ländern haben sich ebenso qualifiziert und wir sind gespannt auf einen regen UX Design Austausch.

Weiterlesen

Der App Store und eine Frage der ERN

Wir haben in Projekten schon viele mobile Anwendungen für unsere Kunden entwickelt. Darunter zahlreiche, bei denen eine App auf Serverdaten zugreift. Wir kennen den Weg in den Apple App Store und auch bei Google Play. Doch diesmal war es doch wieder anders und mit ungeahnten Hindernissen.

Wer wissen möchte, wie wichtig eine ERN ist, hier ist die Geschichte dazu.

Weiterlesen

Vaadin und AngularJS – glücklich vereint

Sie haben sicherlich schon viel über xJS Frameworks, allen voran AngularJS, gehört. Als Vaadin Entwickler haben Sie sich vielleicht auch schon die Frage gestellt, wie Sie mit diesen Frameworks umgehen sollen. Ignorieren? Das wäre ein Jammer, denn die Frameworks eröffnen eine Menge großartiger Möglichkeiten. Ein kompletter Wechsel? Wäre auch schade, da Sie dann auf Vaadin verzichten müssten.

Glücklicherweise muss es aber nicht zwingend Vaadin oder AngularJS heißen. Vaadin und AngularJS klingt doch schon viel besser, oder?

Weiterlesen

Vaadinator: Tutorial zu (mobilen) Anwendungen mit vaadin – Teil 1: Einstieg

Vaadinator generiert eine auf vaadin basierende Benutzeroberfläche (für mobile Geräte wie für Desktop), das Backend und die Infrastruktur für Tests aus einer annotierten Domänen-Klasse. Dies ist sehr stark an Domain Driven Design angelehnt. Unsere Idee ist, Sie schnell mit vaadin produktiv werden zu lassen und Sie für vaadin zu begeistern – auch wenn Sie vaadin noch gar nicht kennen. Vaadinator ist frei verfügbar und open source (Lizenz ist Apache 2.0)

Weiterlesen

Cross-Browser und Cross-Device-Tests (Teil 1 von 3)

Die Diversität der Endgeräte erhöht sich jeden Tag. Ein Usability Professional steht hier vor den Fragen: „Wie teste ich meine Anwendungen und wann bin ich damit fertig?“ Aufwandsprojekte und Festpreisprojekte unterscheiden sich zudem stark im zeitlichen Umfang der Evaluation, sollen aber gleichwertig im Endergebnis sein. Welche Werkzeuge brauche ich als Usability Professional um effizient im Projektablauf die Qualität meiner Anwendungen zu gewährleisten? Praxiserfahrungen aus Festpreisprojekten sollen Usability Professionals helfen, die richtigen Fragen zu stellen und sich das eigene (physische oder virtuelle) „Testlabor“ zusammenzustellen.

Wir erläutern in diesem Beitrag unseren Workflow für das Cross-Browser und Cross-Device Testen. Im ersten Teil zeigen wir Möglichkeiten auf, günstig mit den Cross-Browser bzw. Cross-Device-Tests zu starten. Tests auf echten Geräten werden wir im zweiten Beitrag betrachten – Schlagwort synchronisiertes Cross-Browser/Cross-Device Testen. Im letzten Beitrag benennen wir relevante Entscheidungskriterien für Tools und Methoden und schließen mit der Vorstellung unseres Setup (Testlabor) sowie Erkenntnissen aus Festpreisprojekten.

Weiterlesen

Responsive Retrofitting am Beispiel einer Webanwendung

oder Warum Standard-Frameworks nicht für Web-Anwendungen geeignet sind

Responsive Design ist heute in aller Munde, wenn es um die Entwicklung von Webseiten geht. Mobile Geräte wie Smartphones und Tablets erfreuen sich immer größerer Beliebtheit, darum soll natürlich jede neue Webseite auf diesen Plattformen auch genauso gut benutzbar sein wie auf dem klassischen PC-Desktop. Entsprechend gibt es eine Vielzahl an Libraries, Tools und Frameworks, die responsive und fluide Techniken unterstützen und versprechen, dass sich damit responsive Webseiten geradezu kinderleicht entwickeln lassen. Doch was geschieht, wenn es sich einmal nicht um eine Webseite handelt, sondern um eine Webanwendung?

Weiterlesen