Responsive Retrofitting am Beispiel einer Webanwendung

oder Warum Standard-Frameworks nicht für Web-Anwendungen geeignet sind

Responsive Design ist heute in aller Munde, wenn es um die Entwicklung von Webseiten geht. Mobile Geräte wie Smartphones und Tablets erfreuen sich immer größerer Beliebtheit, darum soll natürlich jede neue Webseite auf diesen Plattformen auch genauso gut benutzbar sein wie auf dem klassischen PC-Desktop. Entsprechend gibt es eine Vielzahl an Libraries, Tools und Frameworks, die responsive und fluide Techniken unterstützen und versprechen, dass sich damit responsive Webseiten geradezu kinderleicht entwickeln lassen. Doch was geschieht, wenn es sich einmal nicht um eine Webseite handelt, sondern um eine Webanwendung?

Weiterlesen

Interaktive SVG mit AngularJS – Teil 2

Bei der Entwicklung von mobilen Web-Anwendungen mit Responsive Design bieten SVG eine praktikable Lösung zur Realisierung flexibler Bilder (flexible images).
AngularJS ermöglicht seinerseits, komplexe UI-Logik in individuellen HTML-Direktiven zu kapseln, was eine saubere und wartbare Modularisierung ermöglicht.
Die Kombination dieser Technologien stellt eine gute Basis für interaktive Steuerungs- und Status-Elemente dar. Sie ist sowohl dazu geeignet, hochgradig komplexe Spezial-Bedienelemente zu erstellen, als auch einfachere Anwendungsfälle in generischer Weise zu behandeln.

Teil 1 dieses Artikels untersucht verschiedene Methoden, SVG als flexible Bilder in browser-übergreifender Weise zu verwenden.

Teil 2 beschreibt die Verwendung von AngularJS zur Steuerung von SVG-Bildern, um individuelle Kontroll- und Status-Elemente zu realisieren.
Weiterlesen

Interaktive SVG mit AngularJS – Teil 1

Bei der Entwicklung von mobilen Web-Anwendungen mit Responsive Design stellen flexible Bilder (flexible images) ein besonderes Problem dar.
SVG bieten eine gangbare Lösung: Sie sind deutlich kompakter als Bitmaps vergleichbarer Größe, und können über ihre DOM-API gesteuert werden.
AngularJS ist wiederum gut dafür geeignet, die Logik komplexer UI-Elemente in individuellen HTML-Direktiven zu kapseln.
Die Kombination der beiden erscheint attraktiv, allerdings gilt es dabei diverse Stolpersteine zu vermeiden.

Teil 1 dieses Artikels untersucht verschiedene Methoden, SVG als flexible Bilder in browser-übergreifender Weise zu verwenden.

Teil 2 beschreibt die Verwendung von AngularJS zur Steuerung von SVG-Bildern, um individuelle Kontroll- und Status-Elemente zu realisieren.

Weiterlesen

Technologie Radar 2013 veröffentlicht

Pünktlich zum Fest gibt es den neuen Technologie Radar 2013 🙂

Schauen Sie vorbei: http://radar.spree.de/results

Wir haben dieses Jahr weitaus mehr Themen behandelt und Technologien, Methoden und Tools analysiert und bewertet. Das Technologie Radar 2013 ist dabei in 6 Kategorien unterteilt:

  • Methods
  • Platforms & Middleware
  • Databases
  • Frameworks & Libraries
  • Languages
  • Tools

Schauen Sie sich die Trends an und die Technologien auf die Sie bauen können.

Sie können das Radar auch herunterladen: Technologie Radar 2013 Print Version

Ruhige Feiertage und einen guten Start ins neue Jahr
wünscht Ihnen Ihre

akquinet AG

Clean Objective-C: Private Methoden in Objective-C

Objective-C ist im März 2013 laut des TIOBE Programming Community Index nach Java und C die drittpopulärste Programmiersprache der Welt. Das verwundert auch nicht, wurden doch neben tausenden Mac Apps 775.000 iPhone, iPad und iPod touch Apps in ihr entwickelt und über den App Store angeboten (Stand: Januar 2013, laut Apple). Mit über 40 Milliarden verzeichneten Downloads ist die Attraktivität hoch, Apps möglichst schnell auf den Markt zu bringen.

Unter einer kurzen Time-to-Market leidet jedoch oftmals die (interne) Qualität der Software. Lebt das Produkt länger und werden die technischen Schulden nicht getilgt, vervielfachen sich im Lauf der Zeit die Entwicklungskosten. Dabei ist es gar nicht so schwer, von Anfang an Qualität in die Software „einzubauen“. Die nun startende Blog Post Serie Clean Objective-C soll hierzu einen kleinen Beitrag leisten. Als Erstes beginnen wir mit… Weiterlesen