Funktionale reaktive Programmierung mit Sodium

Reaktive Programmierung hat sich über RxJS in der Web-Entwicklung als Standardentwicklungsmuster etabliert. RxJS selber ist zwar sehr mächtig aber gleichzeitig auch sehr komplex und damit anfällig für Fehler, die aus Unverständnis entstehen. Alleine die Unterscheidung zwischen heißen, kalten und lauwarmen Strömen können einen Entwickler bei dem ersten Kontakt mit dem Framework nachhaltig verwirren.

Weiterlesen

Der klassische Abteilungsleiter ist tot – es lebe der Agile Leader!

akquinet Logo

Wie sieht die Arbeit des Projektleiters im Jahre 2030 aus? Diese Frage stellt das projektmagazin in seiner Blogparade zur PM Welt 2018: „Der Projektleiter im Jahre 2030“.

Als Projektleiter bin ich heutzutage mit agilem Projektvorgehen schon deutlich anders gefordert als früher. Was muss ich tun, um auch im Jahre 2030 nicht zum alten Eisen zu gehören?

Um 12 Jahre in die Zukunft zu schauen, könnte man einfach mal 12 Jahre in die Vergangenheit blicken. Im Jahre 2006 wurde Deutschland dritter bei der Fussball-WM und keiner hat es per Twitter mit einem Smartphone mitgeteilt.

Weiterlesen

Vortragsfolien – SIBB-Technologieabend @akquinet – Machine Learning in der Praxis

Der SIBB und AKQUINET präsentierte interessierten Unternehmen einen Technologieabend zum Thema Machine Learning.

Unsere Data Scientistin Lisa Torlina (akquinet AG) referierte fundiert und erfrischend zu „A practical introduction to data science and machine learning“. Nach der Erläuterung verschiedener Data-Typen wurde demonstriert, wie man über den Prozess der Datenanalyse zu entprechenden Modellen gelangt. Ein komplexes Thema anschaulich für das Publikum mit unterschiedlichen Vorkenntnissen darzustellen, gelang hervorragend.

Weiterlesen

Windows-Jenkins-Slave als Jenkins-Swarm mittels Ansible konfigurieren

Ansible ist ein nützliches Werkzeug, um schnell neue Slaves für eine CI-Umgebung bereit zu stellen. Docker ermöglicht es dabei, auch komplexe Systemlandschaften in einer solchen Testumgebung abzubilden und zu starten. Und mit Jenkins-Swarm registriert sich der Slave ohne großen Aufwand automatisch beim entsprechenden Jenkins-Server. Docker und Ansible sind in der Linuxwelt etabliert, aber manchmal fordern technische Rahmenbedingungen den Einsatz der Windows-Plattform, um bei Integrations- und Systemtests möglichst nah an der Produktivumgebung zu sein. Dass die Vorteile von Ansible und Docker auch in Kombination mit Windows zum tragen kommen können, soll der folgende Blogpost zeigen. Dabei läuft Ansible mit Linux als Kontrollsystem und es wird ein Windows-Slave mit Jenkins-Swarm und Docker Engine konfiguriert.

Weiterlesen